Die 42. Singwoche im Rückblick

Wenn jemand die folgenden Bilder als automatisch ablaufende SlideShow (ohne Kommentar) sehen möchte, der muss hier klicken.

Unsere Residenz für drei Jahre - Krtiny mit seiner imposanten Wallfahrtskirche

Beim reichlichen Frühstücksbuffet

Abendspaziergänge führten uns durch die Umgebung

Wolfgang führte uns wieder durch die Altstadt von Brünn - hier am alten Krautmarkt

Bei seinen Erklärungen konnte Wolfgang auf sein großes Wissen über die Stadt zurückgreifen

Hier durfte eine Stärkung auf dem namesti svobody nicht fehlen

Die Straßenbahn war unser Transportmittel in die Innenstadt und wieder zurück an den Stadtrand

Am Abend überraschte uns Wolfgang noch mit einem kleinen Klavierkonzert

Die Höhle von Sloup zeigt uns die Stein gewordene Wunderwelt des mährischen Karsts

Imposante Gebilde mit professioneller Beleuchtung in Szene gesetzt

Warm angezogen erkundeten wir 90 Minuten die verwinkelte Tropfsteinehöhle

Neben Krtiny und Vranov ist die Kirche von Sloup ein bekannter Wallfahrtsort im mährischen Karst

Bei der Probe für die Sonntagsmesse

Das Schlusslied sangen wir wieder unten vor dem Hochaltar

Heuer hatten wir wieder einen starken Tenor mit sechs Männern

Der Sopran war mit zehn Damen am stärksten besetzt

Der Alt mit sieben Stimmen ließ sich aber nicht ins Abseits drängen

Von den Bässen gibt es leider kein Foto, auf alle sieben Sänger (Franz F., Hans, Herbert, Karl, Wolfgang L., Wolfgang P. und Werner) zu sehen sind.

 

Weiter Fotos findet ihr unter folgenden Links:

Raimund:https://drive.google.com/folderview?id=0B97PAIpo-djPTmF2cGs5MDFmeU0&usp=sharing

Wolfgang: https://www.dropbox.com/sh/60u1vu00i9dd6hp/e_27ZNW7db