Dekanat Poysdorf > Pfarre Poysdorf > Projekt "Restaurierung der Okenfus-Orgel"
 

Das Projekt "Restaurierung der Okenfus-Orgel (1796) in der Pfarrkirche Poysdorf"

Musiker aller Zeiten haben die Orgel als "Königin der Instrumente" auf den Thron gehoben. Vielleicht deshalb, weil ihr ungewöhnlicher Klang die nicht fassbare Dimension des Unendlichen hörbar macht. Große, kleine, schlanke, gewichtige, laute und leise Pfeifen tragen zur gewaltigen Klangfülle der Orgel bei. Deshalb wird sie auch als Spiegelbild der Gesellschaft und der Gemeinde gesehen, die ebenfalls aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten besteht.

Nach der Innenrenovierung der Pfarrkirche Poysdorf im Jahr 2012 wird eine Generalrenovierung der kunsthistorisch wertvollen und einzig erhaltenen Orgel von Wenzel Okenfus von 2013 bis 2019 erfolgen.


Es ist soweit: Heimkehr der Orgel am 8. November 2016
Orgelbaumeister Ferdinand Salomon und Kunsttischler Peter Winkler bringen die ersten Teile des Pedalwerks zum Schrägaufzug

[ mehr ...
 


Das barocke Instrument in der Pfarrkirche Poysdorf zählt zu den wertvollsten Orgeln Niederösterreichs und steht unter Denkmalschutz.
 


In der Woche vom 14. Juli - 19. Juli 2014 wurde mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer die Okenfus-Orgel abgetragen.
 

Damit dieses kostenaufwändige Jahrhundertprojekt gelingen kann, bedarf es einer großzügigen Unterstützung von Bund, Land, Gemeinde und insbesonders von der Poysdorfer Bevölkerung.

Die vorliegenden Web-Seiten informieren Sie umfassend über das Jahrhundert-Projekt "Generalrenovierung der Okenfus-Orgel" und vor allem über die Möglichkeit, wie Sie uns mit einer Pfeifen-Patenschaft unterstützen können.

Stellen Sie sich vor: Sooft die Orgel nach der Renovierung erklingt, spielt eine Pfeife nur für Sie - und das über 300 Jahre lang.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Orgelkomitee bzw. Johann Tiwald gerne zur Verfügung!

 

Medieninhaber: Orgelkomitee "Renovierung der Okenfus-Orgel", Pfarre Poysdorf
Für den Inhalt verantwortlich: Vorsitzender Johann Tiwald, Tel.: 02552/2883